. die lektüre :: die erfindung der nähmaschine hatte nicht nur den dadaismus aus der retorte geholt.
<ihre silbenausstattung a.d.>
ein zimmerpanorama ist wie folgt einzustellen:
(x) das dritte bild zeigt einen goldenen käfig
nein. nicht sie haben den käfig offen gelassen
(x) das vierte bild zeigt einen toten vogel im goldnen käfig
nein. nicht sie haben die begräbniskosten zu tragen
die illusion wird immer perfekter - nicht nur aufsicht <sind sie auch so ein wenig zuchthase? auch duchsicht <diese heftchenpanoramen machen mich immer so melancholisch. und diesen märchenonkel an uhrmacher erkenne ich in jeder kitzelfalte> ist möglich
dürers licht unter den scheffel - eine transvestie in westencasanova
oder wo hängt die welt am haken landschaft als fischfutter
wo kämen wir dahin wenn die sonne eine mullbinde wäre
und der mond ein lackmusäffchen
well come to clitorama...
die freiheit vor dem fall
oder die reise mit der stimmgabel
durch das nexte sehglas
bewegliche kissen sind vorhanden
quasi moden
und schlüpfrige mondscheinfährten
steigen sie uns nach -
sie porticus arat
(x) schnürauge und anglertaille 50 schuhlängen plus liegestuhl.
bei bedarf weitere haken und ösen zum festhalten
jeweils 2 schuhlängen als zugabe erhalten sie je nach ambition
continental ein wanderpatent mit schnürkatheder
oder ein radebrecheisen mit huflatte

ein song wie ein loses maßband -
ein stilleben an ozeanriese ist nichts dagegen -
eine mailusine mit wertherschen buchhüften
bohrtiert vor sich hin
und vor allem koloriert sie
einen horiZZZone nach dem anderen -
veritable handarbeit.
ganz ideependante koffermaschine.
eine muntere guckkastenamoebe eben